17 Honolulu - Oakland

Honolulu Intl. PHNL - Metro Oakland Intl. KOAK

Nun steht schon der letzte Flug der Erdumrundung an. Es geht heute nach Oakland, unserem Startairport.  Es wird auch der längste Flug sein. Flugzeit um die 12 Stunden. Davon 5 1/2 Stunden in der Nacht. Unser Ziel ist,  um ca. 15:30 Uhr in Oakland anzukommen. Dabei müssen wir auch die 2 Stunden Zeitverschiebung einrechnen. Das bedeutet, dass der Start in Honolulu um ca. 01.30 Uhr Ortszeit erfolgen muss. Ausweich- und Notlandeplätze wird es nur ganz am Anfang des Fluges geben. Bis jetzt gab es aber mit dem PC-12 auf allen Flügen keine Probleme. Dieses Flugzeug ist bekannt für seine Zuverlässigkeit.

Der PC-12 und alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und es geht zur Piste 04R.

Rollen zum Start

Karte RWY04

Noch einmal kurz durchatmen und dann geht's los.  Um 01:21 Uhr heben wir ab.

Bereit zum Start

Abheben

Blick auf die beleuchtete Stadt

Inzwischen ist es 3:06 Uhr. Schon den ganzen Flug haben wir zwischen 14 -16 Kts Gegenwind fast direkt auf den Probeller.

nachtflug

Abflug STAR PALAY-MOLOKAI dann auf V15. Die letzten Inseln, bevor es dann auf den weiten Weg übers offene Meer geht.

V

Kurz vor 7:00 Uhr, der erste Lichtschimmer am Horizont.

Erste kleine Dämmerung

Sehr schnell wird es heller. Es ist ein wunderschönes Ereignis, das mich immer überwältigt und beeindruckt.

Dämerung

Sonnenaufgang nach einem langen Nachtflug.

Sonnenaufgang

 Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

Rasch ist es Tag. Der Flug wird noch weitere rund 7 Stunden dauern. Durch den Gegenwind sind wir etwas langsamer als vorgesehen.

Sicht von Aussen

Zur Zeit des Sonnenaufganges befinden wir uns hier in diesem Teil der Welt über de Ozean.

Karte mitten über dem Ozean

Einen grossen Teil des Steuerkurses auf dem Weg nach Oakland bewegt sich zwischen 046 und 054. wir fliegen über die schier endlose Weite über den Stillen Ozean. Es hat hier kaum Luftverkehr und es scheint als wären wir die einzigen hier in dieser Gegend. Auch am Funk ist es ruhig.

Cockpitsicht

Nach 10 Stunden Flug, zwei grossen Sandwichesbrötchen, einem Bibeli und etwas Ragusaschoggi, ist am Horizont endlich der Küstenstreifen von Kalifornien zu erkennen. Neben Wasser, Himmel und etwas leichter Bewölkung gibt es seit Tagesanbruch nichts zu sehen. Einzig auf den Instrumenten gibt es Abwechslung. Die Wegpunkte die wechseln, die Anzeige des Windes und den Treibstoffstand den es zu kontrollieren und nachzurechnen gibt.

Land in Sicht

Küste

Inselchen

Karte Küste von Kalifornien

Küste von Kalifornien

Es ist schön wieder über Festland zu Fliegen, da kann auch der Dunst die Freude nicht trüben.

Über dem Festland

Wir nähern uns nun schnell dem Ziel. Links unten ist schon die Golden Gate Bridge zu sehen. Trotz denn Landevorbereitungen und dem vielen Verkehr in der Luft, soviel Zeit nehme ich mir um diese Aussicht zu geniessen.

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge Aussen

Anflug auf Oakland

ILS Anflug LOC RWY 12,  111.9 I-AAZ

Anflug mit Karte

Anflug auf Oakland

Hindergrund mit Golden Gate Brigde

Anflug auf Oakland

Kurz vor der Landung

Die letzten Meter bis zu Landung und dann ist es geschafft. Jetzt noch eine schöne Landung trotz dem Seitenwind und über 12 Stunden Flug.

Kurz vor der Landung

Noch wenige Meter

Landung auf der RWY 12

Geschafft! Ich bin zurück! Der PC12 und ich haben die Weltumrundung auf der Route von Amelia Rose Earhart geschafft.

Geschafft, Ausrollen

Einbiegen auf den Rollweg

Rollen zum Parking

Geparkt

Parking

Eine lange und sehr interessante Reise ist zu Ende. Vieles habe ich erlebt, sehr vieles gesehen. Bin über viele Gebiete und Länder geflogen, die ich sonst wohl kaum überflogen oder wo ich kaum gelandet wäre.
Der PC-12 ist ein tolles Flugzeug das wunderschön zu Fliegen ist und mit dem ich diese Weltumrundung ohne nennenswerte Probleme durchführen konnte. In dieser Zeit habe ich mit dem PC-12 48'030 km, das sind 25'934 NM, in 122 Stunden Flugzeit zurück gelegt, .

Ich hoffe, ich konnte Dich mit diesen Berichten etwas teilnehmen lassen an dieser speziellen Weltumrundung zu Ehren von Amelia Mary Earhart, die es leider im Jahre 1937 nicht ganz geschafft hat. Einige Eindrücke und Gedanken zu diesem Flug werde ich hier auf diesen Seiten noch Schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla