Pilatus PC-24

Flug PC-24

Pilatus hat am 7. Dezember 2017 das Typenzertifikat für den ersten Schweizer Businessjet von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) sowie von der US-amerikanischen Federal Aviation Administration (FAA) erhalten. Die Zertifizierung des Super Versatile Jets ebnet den Weg für die ersten Kundenablieferungen und lässt den PC-24 Businessjet nun von der Zentralschweiz in den Weltmarkt abheben.

Das erste PC-24 Kundenflugzeug wird noch im Dezember in Stans von PlaneSense®, einem amerikanischen «Flugzeug-Sharing-Unternehmen» abgenommen werden. Im Januar 2018 wird der PC-24 dann in die USA überflogen und vor Ort feierlich an den Kunden übergeben.

Zu den Erstkunden zählt auch die Armasuisse, die für die Swiss Air Force einen PC-24 als kleiner Bundesratsjet bestellt hat. Für mich einen Grund, dieses Painting auch für die Flugsimulation zu erstellen.
Dazu wurde auch die Innengestaltung und Farbgebung von mir neu erstellt.
Das Flugzeug ist von Iris Aviator und ist für FSX und P3D. V3.

Die neue Inneneinrichtung:


Flug PC-24

Auf der Basis in Belp
PC-24 Basis LSZB

Wer die Repaints gerne hätte, kann mir ein Mail mit der Anfrage senden.
Achtung: Die Paints können nur zusammen mit dem PC-24 Modell von Iris verwendet werden!


Zum Pilatus PC-24
Komplexes Projekt mit engem Zeitplan

Der Erstflug des ersten PC-24 Prototypen erfolgte im Mai 2015. Mit allen drei für das Zertifizierungsprogramm eingesetzten Prototypen wurden bis zur Zertifizierung weltweit 2205 Stunden geflogen. Dabei wurden Flugversuche unter Extrembedingungen absolviert: bei eisiger Kälte und in extremer Hitze, in grosser Höhe und am Geschwindigkeitslimit. Hinzu kamen weitere Tests wie Vogelschlag, Strukturbelastungsversuche und Geräuschimmissions-Prüfungen sowie allgemeine Funktions- und Zuverlässigkeitstest. Und das alles, um nachweisen zu können, dass das Flugzeug zukünftig immer sicher, zuverlässig und gemäss den gesetzlichen Vorgaben operiert werden kann. Die Pilatus Testpiloten haben das erflogen, was ein Berufspilot später nie umsetzen darf und gingen so ans Limit, ja mussten sogar darüber hinausgehen.

 

 

A320 edelweiss

A320 im neuen edelweiss Design

Ende November 2015 startete die HB-IJU zu ihrem Edelweiss Jungfernflug in der neuen Bemalung nach La Palmas.

Nun gibt es diese Bemalung auch für den FSX Aerosoft A320-A321 und den Aerosoft AirbusX Extended geben.
Mit diesen Bilder gibt es schon mal einen ersten Einblick.

Herzlichen Dank an Edelweiss Air für das zur Verfügung stellen des Logos und der Blume!

A320 edelweiss, im Flug

A320 edelweiss, Startbahn

A320 edelweiss, Startbahn

A320 edelweiss, im Flug

A320 edelweiss, im Flug. Flügel

A320 edelweiss, im Flug

A320 edelweiss, im Flug

A320 edelweiss, im Flug

A320 edelweiss, im Flug

Mit angepasstem Cockpit

A320 edelweiss Cockpit Tag

A320 edelweiss Cockpit Nacht

A320 edelweiss, Rollen Nacht

A320 edelweiss, Rollen Nacht

 

 

Falcon 50

Falcon 50 der Swiss Air Force


Die Schweizer Luftwaffe nahm die Falcon 50 im Jahr 1995 in ihren Dienst.

Der Firmenjet war früher bei Aeroleasing Genf zivil als HB-IEP eingetragen. Im Dezember 1995 kauft das damalige EMD von der Aeroleasing für friedenserhaltende Operationen im Rahmen der UN und der OSZE sowie für Bundesratsreisen die dreistrahlige Occasionsmaschine. Am 31.01.1996 wurde sie mit Schweizer Hoheitszeichen und der neuen militärischen Registration T-783 von der Luftwaffe übernommen und in Payerne stationiert. Seit dem 01.02.1996 ist sie Eigentum der Luftwaffe. Davor wurde die Falcon 50 aber bereits einige Zeit im Leasingsystem durch Piloten unserer Luftwaffe operiert. 1999 wurde der Jet mit einem Glascockpit modernisiert. Das Flugzeug ist mit EFIS vom Typ Collins Proline 4 ausgerüstet. Nach einer Werksüberholung im Herbst 2006 erhielt der Falcon eine neue, attraktive Bemalung.


Neu jetzt auch mit FSX Panel

Nun gibt es für den FSX das Falcon 50 Panel. Siehe unten:
So kann die Falcon 50 uneingeschränkt auch im FSX geflogen werden.

PC-12 Hans Erni

 

75 Jahre Pilatus Werke

Zum 75. jährigen Jubiläum wurde der Luzerner Künstler Hans Erni beauftragt das Design für einen PC-12 zu gestalten.
Endstanden ist der wunderschöne blaue PC-12 mit den weissen Pferden.

Dieses Design habe ich für den Flight1 PC-12 umgesetzt.
Leider gibt es bis jetzt keine PC-12 NG Version. Die Textur wurde aber Originalgetreu mit NG bezeichnet.
(Die Firma Carenado bietet zum PC-12 zur Zeit kein verwertbares Paintkit an um das Erni Design auch für Carenado zu erstellen.)

Neu wurde nun auch die Kabine dem Erni-Design angepasst. Der Teppich ist nun in blau und mit dem Pferdekopf beim Eingang versehen. Dieser ist auch hinten bei der Abgrenzung zum Gepäckabteil. Die Kopfteile der Sitze enthalten die Taube. Die Möbel beim Eingang sind in dunklem Holz.
Mit dem Update kann die Inneneinrichtung nun ausgetauscht werden. Bei der Vollversion ist diese ab der Version 0101 enthalten.

Cabine im Erni Design

Cabine im Erni Design

Cabine im Erni Design

 

Der Download beinhaltet die Texturen inklusive Kabine im Erni Design und die Datei für die Aircraftergänzung.

Freeware: Die Dateien oder Teile daraus dürfen nicht ohne Zustimmung des Autors zum Kauf oder auf anderen Plattformen angeboten werden. Mit dem Download stimmen Sie diesen Bestimmungen zu!

Komplette Version inklusive Inneneinrichtung im Erni Design.

Download

Nur Inneneinrichtung.

Update für Kabine

 Screenshots

PC-12 Design Hans Erni

PC-12 Design Hans Erni

PC-12 Design Hans Erni

PC-12 Design Hans Erni

 PC-12 Design Hans Erni

 

Aircraft

Zu den schönen Flugzeugen die als Freeware oder Payware angeboten werden, fehlt oft eine besonders bevorzugte Bemalung. (Repaint) Hier möchte ich eine kleine Lücke schliessen.
Flugzeuge und Flugzeugbemalungen die mich besonders ansprechen möchte ich erstellen und mit Euch teilen.
Es ist aber unmöglich, alle Wünsche der Flusifans zu berücksichtigen. Zudem gibt es ja auch noch viele andere Anbieter von Repaints. Eine Suche auf den speziell für die Flugsimulatoren vorhandenen Datenbanken lohnt sich deshalb immer.

Unterkategorien

Joomla templates by a4joomla